Willkommen!
Prof. Dr. Jörg W. Britz
Dr. Dr. Ingo Ludwig
Team
Tätigkeitsbereiche
Infothek
Vorlesung Prof. Dr. Britz
Datenschutzerklärungen
Sitemap
Kontakt | Impressum
Adoption
Beitragsinhalt
Was bedeutet Adoption?
Adoptionsvermittlung
Adoptionsverfahren
Voraussetzungen einer Adoption
Unterlagen für das Gericht
Muster einer ärztlichen Bescheinigung
Die Folgen der Adoption
Adoption „beseitigen“?
Kosten einer Adoption
Besonderheiten einer Erwachsenenadoption
Drucken Gesamten Artikel drucken
Drucken Aktuelle Seite drucken

Die Suche nach einem Adoptivkind: Adoptionsvermittlung

Die Suche nach einem geeigneten Adoptivkind erfolgt in dem gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren der Adoptionsvermittlung. Eine solche dürfen nur Adoptionsvermittlungsstellen durchführen; eine private Adoptionsvermittlung ist unzulässig.

Adoptionsvermittlungsstellen sind die Jugendämter, bei denen eine solche Stelle eingerichtet ist, oder die örtlichen und zentralen Stellen des Diakonischen Werks, des Deutschen Caritasverbandes, der Arbeiterwohlfahrt und der diesen Verbänden angeschlossenen Fachverbände sowie sonstiger Organisationen mit Sitz im Inland, wenn sie als Adoptionsvermittlungsstelle anerkannt worden sind.

Das Verbot privater Adoptionsvermittlung gilt nicht für Personen, die mit dem Adoptionsbewerber oder dem Kind bis zum dritten Grad verwandt oder verschwägert sind oder für andere Personen, die in einem Einzelfall und unentgeltlich die Gelegenheit nachweisen, ein Kind anzunehmen oder annehmen zu lassen, sofern sie eine Adoptionsvermittlungsstelle oder ein Jugendamt hiervon unverzüglich benachrichtigen.
Bei der Stiefkindadoption entfällt naturgemäß die Notwendigkeit einer Adoptionsvermittlung.



 

© Notare Prof. Dr. Jörg W. Britz & Dr. Dr. Ingo Ludwig 2002 - 2019